FILOs Waldkinder haben den noch winterlichen Wald mit bunten Schmetterlingen dekoriert.
Allgemein

Schmetterling, nun flieg geschwind

FILOs Wald- und Naturkinder erforschen alles über Schmetterlinge

 

Die Schmetterlingszeit war dieses Jahr für die Waldkinder schon im März angebrochen. In einem Forschungsprojekt sammelten sie viel Wissen über die bunten Falter. Das sollte auch sichtbar werden: Nach dem langen Winter wollten die Kinder den Bauwagen frühlingshaft schmücken und falteten, schnitten und klebten viele farbenfrohe Schmetterlinge.

Wald und Wagen in eine Schmetterlingswelt verzaubert

Beim Basteln haben die Kinder und Erzieherinnen die Schmetterlinge schon gut kennen gelernt. Ein Schmetterlingspuzzle und eine Landart-Collage (bei der sie aus verschiedenen Naturmaterialien einen Schmetterling gestalteten) sowie gesammelte Bilder der verschiedenen Arten ließen FILOs Waldkinder tief ins Thema eintauchen.

2018_filo-schmetterlingsprojekt (3)In einem kleinen Zuchtset konnten die Kinder den Lebenszyklus eines Schmetterlings live miterleben die Entwicklung täglich verfolgen. Sie lernten die Verwandlung vom Ei über die Raupe und den Kokon bis zum Falter kennen. Besonders interessant war es, die echten Raupen beim Fressen und Wachsen zu beobachten.

Nach dem Schlüpfen wird zugefüttert

„Unser Distelfalternachwuchs hat sich derzeit in Kokons zurückgezogen. Wir sind schon alle sehr gespannt darauf, die Schmetterlinge in wenigen Tagen beim Schlüpfen und Losfliegen zu sehen“, freut sich Anke Kämmel, die das Projekt im Rahmen ihres Anerkennungspraktikums im Kindergarten durchführte.

2018_filo-schmetterlingsprojekt (2)„Wir haben auch Futterstellen für die Schmetterlinge gebastelt und eine passende Blumensamenmischung ausgesät“, erklärt sie weiter. So finden sie genügend Nahrung. Die Kinder haben außerdem ein Schutzhaus selbst gebaut und aufgestellt, um den Tieren Unterschlupf bei schlechtem Wetter zu bieten.

Kleine Schmetterlingsexperten zertifiziert

Lieder, Tänze und eine Bewegungsgeschichte rundeten das Projekt ab. Zum Abschluss erhielt jedes Kind ein Expertenzertifikat und Blumensamen, um auch in seiner privaten Umgebung neue Schmetterlingstreffpunkte zu schaffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s